grand slam z

Schrankprogramm

Herkömmlich steht bei der Berechnung von Büroeffizienz die Fläche im Fokus. Doch Sedus grand slam z bringt die entscheidende Dimension mehr ins Spiel, die Fläche erst zum Raum macht. Auf den ersten Blick ein universelles Stauraumprogramm. Doch mit wesentlichem Mehrwert: Mit den multifunktionalen Schrank- und Regalmodulen lassen sich Zonen für unterschiedlichste Arbeitsbereiche schaffen. Passgenau nach Bedarf und Wunsch, mit grenzenlosem Freiraum für die individuelle Büroarchitektur.

Design: Sedus Design Team

Stauraum schafft Lebensraum.

Vielfältige, temporäre Arbeitsformen prägen den Alltag im Büro. Formelle Teamarbeit und informeller Austausch, Gemeinschaft und Vereinzelung, Betriebsamkeit und Rekreation, zwischen diesen Polen spielt sich das Büroleben ab. Das erfordert eine differenzierte Büroarchitektur, die passende Arbeitsplätze bereitstellt und effiziente Abläufe steuert. Mit den multifunktionalen Stauraummodulen von Sedus grand slam z lassen sich Zonen bilden, Arbeitsplätze kreieren, Wege definieren, Kommunikationsbereiche, Rückzugsorte und Erholungsinseln schaffen. Und zugleich ist alles, was man im Büro braucht, bestens organisiert untergebracht.

Eingerichtet auf optimale Wertschöpfung.

Ein Büro muss technologische Aspekte, ökonomische Anforderungen und menschliche Bedürfnisse in Einklang bringen. Je besser das gelingt, desto produktiver können die Menschen hier arbeiten. Unter dieser Prämisse wurde das Sedus grand slam z Programm entwickelt. Alle Module sind hochwertig in der Ausstrahlung und bis ins kleinste Detail durchdacht. Variable Schränke, Schubkästen, Sideboards, Raumteiler und Regale bieten jede Menge Platz für die Teamablage, Arbeitsunterlagen und -geräte. Für den persönlichen Bedarf gibt es sinnvolle Zusatzmodule und nützliches Zubehör. Ideal, vor allem für Team- und Bencharbeitsplätze: Der Zugriff auf den Stauraum ist auch wechselseitig möglich.

Konstruktionsart
Korpusbauweise mit durchlaufendem Ober-/Unterboden in 25 mm oder 19 mm Dicke
Seiten liegen zwischen Ober- und Unterboden
Eingefältze Sichtrückwand in 10 mm Dicke, mit Oberfläche in Korpusausführung
Varianten
Schließfachschränke in verschiedenen Höhen und Breitenmaßen
Schiebetürschränke zur zweiseitigen Nutzung
Zonierungselemente am Tisch und kann wahlweise mit Schließfächern ausgestattet werden sowie mit einer Stoffrückwand mit Akustikfüllung
Brückenelement
Pflanzkästen
Einrichtungen
Stahlfachböden, melaminharzbeschichtete Holzböden
Abschließbare Schubladen, Schließfächer, Regalbodeneinheit
Aufstellung
Stahlsockel mit integrierten Stellgleitern
Alternativ Stellgleiter mit Höhenjustage