Erfreuliche Zwischenbilanz nach acht Monaten

Die Sedus Stoll Gruppe verzeichnet nach acht Monaten in 2015 mit einem Auftragszuwachs von 10,5 Prozent und einem Umsatzzuwachs von 11,8 Prozent ein gutes Zwischenergebnis. Auch für den weiteren Jahresverlauf ist die Erwartungshaltung nach Abschluss von neuen Rahmenverträgen mit internationalen Konzernen optimistisch.

Der positive Trend Anfang des Jahres konnte auch in den Folgemonaten fortgeführt werden. Zuwächse im Auftragseingang und beim Nettoumsatz halten sich dabei die Waage.

Die Bereiche der Sedus Stoll Gruppe im Einzelnen
Sedus Seating (Bürositz-, Kommunikations- und Objektmöbel) verzeichnet nach acht Monaten einen Auftragszuwachs von 10,6 Prozent, der insbesondere durch das Auslandsgeschäft getragen wird.
Getoppt wird dieses Auftragswachstum durch den Produktbereich Sedus Systems mit einem Zuwachs von insgesamt 19,0 Prozent. Auch hier ist das Auslandsgeschäft aufgrund der Realisierung mehrerer größerer Projekte Träger des Wachstums.
Insgesamt kann die Marke Sedus damit einen Auftragsanstieg in Höhe von 13,7 Prozent verzeichnen.
Dieser erfreulichen Entwicklung bei Sedus stehen bei der Klöber GmbH derzeit noch Auftragseinbußen in Höhe von -8,4 Prozent, insbesondere im Auslandsbereich, gegenüber.

Der Gesamtumsatz der Sedus Stoll Gruppe ist in den ersten acht Monaten um 11,8 Prozent angestiegen in Verbindung mit einem weiteren Anstieg des Auftragsbestandes.
Nicht zuletzt aufgrund gewonnener größerer Projekte geht die Sedus Stoll AG auch für die weiteren Monate des Jahres von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.
Der in den ersten acht Monaten realisierte Jahresüberschuss zeigt ebenfalls einen deutlichen Anstieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis mindestens auf Vorjahresniveau erwartet.

Produkte, Designpreise
Die Markteinführung zahlreicher Produktneuheiten läuft auf vollen Touren. Bereits jetzt sind fünf Produkte mit dem iF Design Award und drei mit dem Interior Design Award ausgezeichnet worden. Für den German Design Award 2016 sind insgesamt elf der neuen Produkte nominiert.