Gewinner beim German Design Award 2014

Durch die Jury des internationalen Premiumpreises des Rat für Formgebung „German Design Award“ wurden unter 1900 Einreichungen 100 Spitzenleistungen aus den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign ausgewählt. Dabei wurden zwei Produkte des Büromöbelherstellers Sedus Stoll AG mit Preisen bedacht. Das Prädikat Winner erhielt die aktuell in den Markt eingeführte und von Rüdiger Schaack entworfene Drehstuhlfamilie „swing up“. Das von Judith Daur gestaltete Loungemöbelprogramm „sweetspot“ wurde mit der Ehrung Special Mention bedacht.

Mit dem German Design Award des Rat für Formgebung werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner ausgezeichnet, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen.
Mit der aktuellen Auszeichnung wird die erfolgreiche Designstrategie der Sedus Stoll AG bestätigt und der hohe Entwicklungsaufwand belohnt.

Ab dem 7. Februar 2014 kann unter http://www.designpreis.de abgestimmt werden, wer mit dem Publikumspreis geehrt werden soll. Zur Wahl stehen alle Winner und Gold –Gewinner.