Individuell verstellbarer Doppelarbeitsplatz

Sedus temptation twin

Design: speziell ®

Als flexibles Modulsystem zur Konfiguration von Bencharbeitsplätzen verbindet das Doppelarbeitsplatzprogramm eine Kombination vieler Vorteile: Förderung der Kommunikation am Arbeitsplatz, individuelle Höheneinstellung und Reihung mehrerer Arbeitsplatzeinheiten bei gleichzeitig intelligenter Verkettung und Grundelektrifizierung. Als ergonomisch wichtige Features werden drei Höhenverstellvarianten angeboten: per Teleskop, per Kurbel oder elektromotorisch. Die durchgängige Designsprache ermöglicht eine optisch einheitliche Kombination der unterschiedlichen Höhenverstellvarianten innerhalb einer Benchreihe.

Alternativ zur Konfiguration in einer Reihe als Bench kann das System auch als Spinelösung kombiniert werden. Hierbei wird die Mittelachse aus elektrifizierbaren Schrankmodulen „temptation storage“ gebildet, an die die Schreibtische seitlich angedockt werden. Unter der Abdeckplatte der Stauraummöbel, die zusätzlich mit Sitzkissen ergänzt werden können, erfolgt unmerklich die Kabelführung. So ist auch bei Büroräumen ohne Doppelboden ein ästhetisches und lückenloses Kabelmanagement möglich. Die Grundelektrifizierung dieser Produktfamilie ist also eine ganz wesentliche und überzeugende Qualität mit vielen vorteilhaften Eigenschaften.

Sedus temptation twin unterstützt die Kommunikation der Nutzer untereinander, in Verbindung mit den passenden Sichtschutzelementen aber auch die konzentrierte Einzelarbeit. Der Doppeltisch eignet sich auch für konventionelle Zellenbüros und harmoniert formal mit allen Tischen der bewährten Sedus temptation Reihe.

Jeder Arbeitsplatz kann individuell gestaltet werden mit PC-Gehäusehalter, Laptophalter, Monitorhalter, Sichtschutzelementen, einer Funktionsbrücke für Ablageelemente und Accessoires. Kabelwannen, Schiebeplatten, unterschiedlich gestaltete Kabeldurch- und -auslässe und Zwischenelemente ergänzen die Verkettungs- und Elektrifizierungsoptionen. Je nach Höhenstellvariante ist eine Arbeitsplatzhöhe zwischen 650 mm Höhe und 850 mm bei Teleskop und Kurbel oder zwischen 650 mm und 1250 mm Höhe bei der elektromotorischen Lösung möglich. Als Tischplatten stehen lineare Formen in einer Tiefe von 800 oder 900 mm und in den Breiten von 1600, 1800 und 2000 mm zur Wahl. Als Oberflächen können Echtholzoberflächen oder Melaminharzbeschichtungen in Uni-Oberfläche oder verschiedenen Holzdekoren gewählt werden. Arbeitsplätze mit elektromotorischer Höhenverstellung bieten die beste Voraussetzung, wenn Mitarbeiter zwischen sitzenden und stehenden Haltungen wechseln möchten. Die Belastbarkeit durch Gleitführung ist hoch und die Höhenverstellung ruckfrei bei geringer Geräuschentwicklung und einen speziellen Soft-Start-Stop.

Zum Designteam

Als Sybille Fleckenstein, Jens Pohlmann und Thilo Schwer 2002 ihr Designbüro gründeten, nannten sie es speziell, um auszudrücken, dass sie für jedes Projekt eine einzigartige, überraschende und besondere Lösung suchen. Die drei Produktdesigner suchen das Besondere im Selbstverständlichen und glauben an die Stärke eines Entwurfprozesses, in den verschiedene Teammitglieder unterschiedliche Erfahrungen und Schwerpunkte einbringen. So entstehen prägnante Lösungen, bei denen nicht das Ego einer Einzelperson, sondern der gemeinsam gefundene Ansatz im Vordergrund steht.

Unten finden Sie eine kleine Auswahl an Bildern; weiteres Bildmaterial finden Sie im Sedus MediaCenter.