Kommunikationskultur mit unbegrenzten Möglichkeiten

Sedus mastermind

Design: Markus Dörner

Ein hochwertiges Modulbausystem mit viel Beinfreiheit: Das Konferenzsystem Sedus mastermind auf der Basis von Einzeltischen und -modulen beeindruckt durch seine klare Logik und einfache Konstruktion. Von unterschiedlichen Einzeltischen für kleinere Meetingräume über ein modulares System für Konferenzanlagen jeder Größenordnung bietet „mastermind“ eine hervorragende Basis für alle Arten von Besprechungen und einen angenehmen Rahmen dafür, dass wichtige Themen auf den Tisch kommen können. Gerade Wissensarbeiter, Manager und Unternehmer finden hier ein funktional perfektes und ästhetisch anspruchsvolles Tischsystem. Dieses verfügt über eine solide repräsentative Ausstrahlung und eine vielfältige Integrationsmöglichkeit für Konferenztechnik. Eine perfekte Integration aller erforderlichen Medien ist möglich.

Das konstruktive Herzstück von Sedus mastermind verbirgt sich unter der Tischplatte: Traversen und Knotenelemente stellen die Sparringspartner zu ihr dar und eröffnen durch die schlichten, schräg anlaufenden Gestellbeine aus Rundrohr die Möglichkeit, Konferenzanlagen vielfältiger Art mit geringem Aufwand zu realisieren.

Ein wichtiger Vorteil im Vergleich zu anderen Systemen ist die Beinfreiheit, die für die Nutzer entsteht. Unter den bis zu 2700 mm langen Elementen können bis zu drei großzügig bemessene Konferenzdrehsessel platziert werden. Das Modultischsystem besteht aus Anfangs-, Zwischen und Abschlussmodulen in Rechteckform und aus Winkelelementen in 30°, 90° und 150°. So sind gerade geschlossene, U-förmige, und V-förmige Lösungen in den Tiefen 800, 900 und 1200 mm möglich. Die Fläche unter der Tischplatte bleibt frei, so dass medientechnische Einbaukomponenten sowie Daten- und Stromanschlüsse angebracht werden können. Auch Sonderformen und individuelle Maße können umgesetzt werden.

Der Falttisch „mastermind fold“ ergänzt die Produktfamilie um einen flexiblen Tisch auf Rollen, der ebenso hochwertig und repräsentativ ist und Platz für bis zu acht Personen bietet. Wenn er nicht gebraucht wird, kann er dank einer ausgefeilten Faltmechanik zusammengeklappt und weggestellt werden. Auch weniger kräftige Personen können das Möbel alleine auf- und abbauen. Die Unterkonstruktion bietet genügend Freiraum für die Integration von Daten- und Stromanschlüssen.

Neben der individuellen Auswahl der Module oder Einzeltische besteht die Gestaltungsvielfalt auch in der Wahl der Oberflächen und der Tischbeine. 14 Echtholzfurniere und elf Melaminoberflächen bilden die Palette für die Tischplatten. Neben klassischen Umleimern stehen für Tischanlagen auch mehrere Formkanten zur Wahl, die in bis zu neun Arbeitsschritten aufwändig gefertigt werden. Die Tischbeine sind aus stabilem Stahlrohr und pulverbeschichtet in weiß, weißaluminium oder verchromt erhältlich. Eine weitere farbliche Akzentuierung stellen die Tischauflagen aus hochwertigem und rutschfestem Wollfilz dar, die in fünf Farben und unterschiedlichen Formen ausgewählt werden können.

Da kaum eine Konferenz heute noch ohne Präsentationsmedien und Laptopeinsatz auskommt, hat Sedus bei der Entwicklung des neuen „mastermind“ Systems die Medienintegration von Beginn an berücksichtigt. Wegen der Hochwertigkeit der Anlage sollte bereits bei der Planung ein Medientechniker für eine optimale Beratung hinzugezogen werden. Sedus bietet zu diesem Thema einen umfassenden Service: Von der einfachen Kabeldose in den Einzeltischen bis hin zu hoch komplexer Konferenztechnik bei großen Tischanlagen sind alle Komponenten problemlos integrierbar und stören weder Bewegungsfreiheit noch Optik.

Unten finden Sie eine kleine Auswahl an Bildern; weiteres Bildmaterial finden Sie im Sedus MediaCenter.