Sedus monitor caddy

Für den mobilen Einsatz in Konferenzräumen

Design: Horst Schiermeier

Speziell für den mobilen Einsatz von Flachbildschirmen und für Videokonferenzsysteme ist der neue Sedus monitor caddy konzipiert. Dank einer perfekt durchdachten Technikintegration und innovativer Technologie wird dem Nutzer ein schneller und effizienter Informationsaustausch ermöglicht.
Die Konstruktion von „monitor caddy“ basiert auf einem Rahmen aus Stahlrohren, der auf einer Bodenplatte aufgebracht ist. Die Front- und Rückwand ist aus schwarz gepulvertem Stahlblech. Der Rahmen selbst und die Bodenplatte sind in Weiß oder Weißaluminium erhältlich.

Über das in der Frontabdeckung integrierte Lochraster können Flachbildschirme mit den VESA-Normen bis zu einer Größe von 60 “ ohne zusätzliche Halterung an dem Möbel verschraubt werden. Dadurch wird die Aufbautiefe des Monitors minimiert.

Die Maße betragen 1600 mm in der Höhe, die Bodenplatte hat eine Tiefe von 650 mm und eine Breite von 620 mm. Die gesamte Verkabelung der technischen Anschlussoptionen erfolgt innerhalb der Rahmenkonstruktion des „monitor caddy“ und wird durch eine abnehmbare Rückwand verdeckt. Die Frontabdeckung ist für die Integration einer 3fach-Steckdose „Netbox M3“ vorbereitet. Hierüber erfolgt die Zuspielung durch Laptops vom Konferenztisch aus.

Anbauoptionen bestehen etwa für die Halterung von Videokonferenzkameras. In einem zweiten innen liegenden Organisationselement können elektronische Geräte, wie beispielsweise Videokonferenzcodecs, in der Rückwand verstaut sowie eine weitere 3fach-Steckdose integriert werden. Öffnungen im Boden und im oberen Teil des Rahmens sorgen für eine ausreichende Belüftung der Geräte.

Unten finden Sie eine kleine Auswahl an Bildern; weiteres Bildmaterial finden Sie im Sedus MediaCenter.