Nachhaltige Büromöbel seit 1871

Was bedeutet es, nachhaltig zu wirtschaften und zu arbeiten? Und durch was zeichnet sich nachhaltige Produktion aus? Für Sedus bedeutet es, einen ganzheitlichen Anspruch zu leben, mit dem auch heute schon die Grundlagen für das Leben von morgen geschützt werden. Um eine ökologische intakte Welt zu erhalten, sind Umweltschutz und Ressourcenschonung unumgänglich – das reicht von der Materialwahl für nachhaltige Büromöbel über die Verarbeitung und Verpackung bis hin zum Recycling.

Die Zahl der Auszeichnungen zeigt, dass Nachhaltigkeit bei Sedus einen großen Stellenwert einnimmt. Das reicht von der Wahl von Christof Stoll zum Öko-Manager des Jahres 1993 über das Öko-Audit nach EU-Norm 1995 bis hin zur EMAS-III-Zertifizierung, die Sedus 2010 als weltweit erster Büromöbelhersteller erlangte. Und auch das nächste Ziel ist klar gesetzt: Bis 2025 will Sedus CO2-neutral sein.

Sedus Green Codex – die Kreislaufwirtschaft bei Sedus

Die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung der Sedus Produkte folgen dem Sedus Green Codex – transparent und nachhaltig mit Nachdruck. Dabei sind die einzelnen Punkte des Prozesses keineswegs linear, sondern Teil einer durchdachten Kreislaufwirtschaft.

Siegel, die gute Büroausstattung kennzeichnen

Blauer Engel

Die Auszeichnung Blauer Engel garantiert für die Sedus Produkte, dass sie an hohen Maßstäben gemessen umweltfreundlich produziert werden.

 

Greenguard

Das Greenguard-Siegel gibt für Sedus Produkte an, dass sie mit geringen chemischen Emissionen entwickelt und hergestellt werden und so bei der Anwendung die Raumluft nicht beeinträchtigen.

 

GS-Zeichen TÜV Rheinland

Das GS-Zeichen des TÜV Rheinland gibt an, dass die Sedus Produkte alle wichtigen Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen.

 

Schadstoffgeprüft durch TÜV Rheinland

Mit dem Toxproof des TÜV Rheinland wird für die Sedus Produkte sichergestellt, dass sie schadstoffarm und für die Gesundheit unbedenklich sind.

Kontakt
Kontakt aufnehmen
Showrooms
Lassen Sie sich inspirieren