FAQs

Die Entscheidung für einen Ausbildungsberuf will gut vorbereitet sein

Als künftiger Azubi willst du alles über die Ausbildung bei Sedus erfahren? Wir haben einige der am häufigsten gestellten Fragen für dich zusammengestellt.

Wo und wie kann ich mich bewerben?

Bitte sende uns deine kompletten Bewerbungsunterlagen über unser Online Portal
Wir freuen uns, dich schon bald kennenzulernen.

Kann ich meine Ausbildungsdauer verkürzen?

Die Ausbildungsdauer orientiert sich bei uns an der jeweiligen Ausbildungsverordnung. Aufgrund von internen Projekten und den umfangreichen Inhalten der Ausbildungsberufe sehen wir von einer Lehrzeitverkürzung ab. Wir sind der Meinung, eine solide gründliche Ausbildung ist gegenüber einer Verkürzung von 6 oder 12 Monaten langfristig ein eindeutiger Mehrgewinn für dich.

Gibt es im Rahmen meiner Ausbildung die Möglichkeit zu Auslandsaufenthalten?

Ja, jährlich bieten wir mehreren Auszubildenden die Möglichkeit eines vierwöchigen Berufspraktikums in Plymouth (England) an. Diese Praktika werden durch das EU-Projekt „Leonardo da Vinci“ unterstützt.

Themen und Inhalte der Ausbildung?

Die praktische Berufsausbildung beinhaltet zum einen täglich wechselnde Aufgaben aus der Praxis und zum anderen aktuelle Fallbeispiele und interne Projektarbeiten. Deshalb sind die Ausbildungstage sehr abwechslungsreich und kurzweilig. In allen Ausbildungsberufen orientieren wir uns an den offiziellen Ausbildungsrichtlinien. Diese findest du auf der ausführlichen Internetseite der Agentur für Arbeit oder der IHK Hochrhein Bodensee (für Standort Dogern), wie auch der IHK Heinsberg (für Standort Geseke).

Welche Kooperationen gibt es zwischen Sedus und den Berufsschulen?

Bereits seit Jahren arbeiten wir sehr eng mit den Berufsschulen im Landkreis Waldshut zusammen. Neben unterschiedlichen Praktika führen wir regelmäßig Betriebsbesichtigungen durch, erarbeiten gemeinsam Projekte und sind Mitglied in den Fördervereinen der Schulen. Die enge Verzahnung zu den Berufsschulen schafft für uns die Basis für eine zeitaktuelle, moderne Ausbildung. Außerdem haben wir mit der Werkrealschule Albbruck eine Bildungspartnerschaft der Wirtschaft abgeschlossen.

Wo befinden sich die Berufsschulen/duale Hochschulen?

Je nach Ausbildungsberuf gehen unsere Auszubildenden in folgenden Städten auf die Berufsschule:

Standort Dogern:

Berufsschulen:
Waldshut: Industriekauffrau/-mann, Industriemechaniker/-in, Elektriker/-in für Betriebstechnik, Werkzeugmechaniker/-in
Lörrach: Fachkraft für Lagerlogistik, Kauffrau/-mann für Speditions- und Logistikdienstleistungen
Singen: Mechatroniker/-in
Freiburg: Fachinformatiker/-in, Polsterin/Polsterer, Kauffrau/-mann im E-Commerce
Kehl: Fachkraft Metalltechnik mit Fachrichtung Draht- und Umformtechnik
Schwäbisch Gmünd: Oberflächenbeschichter/-in Galvanik

Duale Hochschulen:
Lörrach: Bachelor of Engineering, Bachelor of Science

Standort Geseke:
Lippstadt: Industriekauffrau/-mann, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachinformatiker/-in für Systemintegration
Soet: Holzmechaniker/-in

Welche zusätzliche Bezuschussung erhalte ich als Azubi bei Sedus noch?

Neben der Ausbildungsvergütung bieten wir noch einen bunten Blumenstrauß an Zusatzleistungen. Zu den wichtigsten zählen: Fahrkostenzuschuss zu Sedus, Übernahme der Fahrtkosten zur Schule, Bücherzuschuss, Sicherheitsschuhe, sehr günstiges Mittagessen in unserem Mitarbeiterrestaurant, Abteilungs- und Azubiausflüge, u.v.m.

Wie lang ist meine tägliche Arbeitszeit?

Bei Sedus arbeiten wir 8 Stunden am Tag. Bereits als Auszubildender kannst du von den Vorteilen der Gleitzeit profitieren. Die Gleitzeit ermöglicht dir private und geschäftliche Termine aufeinander abzustimmen.

In welchen Abteilungen arbeite ich?

Alle wichtigen Fachbereiche werden durchlaufen. Das stellen wir mit einem Durchlaufplan sicher, der für jeden Auszubildenden und für jedes Berufsbild individuell zusammengestellt wird.

Welche Erwartungen werden an die Azubis gestellt?

Wir erwarten von dir Engagement und Begeisterung in deinem Beruf und bei Sedus. Dazu zählt auch, dass du bereits als Auszubildender bei betrieblichen Veranstaltungen mitmachst und dich bei uns integrierst. Viele unserer Auszubildenden sind z. B. Mitglied in unserer Werksmusik.

An welchen Standorten kann ich eine Ausbildung absolvieren und welche Ausbildungsberufe werden ausgebildet?

Eine Ausbildung bei Sedus ist an den Standorten Dogern und Geseke möglich. Nähere Informationen über die einzelnen Ausbildungsberufe findest du auf der Übersichtsseite.

Kann ich ein Praktikum vor der Ausbildung bei Sedus absolvieren?

Mit allen Bewerbern können wir leider kein Praktikum machen. In den technischen Berufen ermöglichen wir nach dem Vorstellungsgespräch ein Kurzpraktikum. Ebenfalls bieten wir Schülerpraktika im Rahmen von BORS, BOGY und ähnlichen Initiativen an.

Macht Sedus einen Test im Rahmen des Bewerbungsprozesses?

Nein. Wir legen mehr Wert auf deine Persönlichkeit und deine Motivation. Wir wollen dich kennenlernen und setzen dabei vielmehr auf ein Praktikum.

In welchen Fächern muss ich besonders gut sein, um einen Ausbildungsplatz bei Sedus zu bekommen?

Je nach Ausbildungsberuf gibt es verschiedene Schulfächer, in denen gute bis sehr gute Leistungen Voraussetzung für die Ausbildung sind. Zum Beispiel sind im Beruf Industriekaufmann/-frau Deutsch und Englisch, in den Berufen Elektroniker/-in oder Industriemechaniker/-in Physik und Mathematik wichtige Schulfächer, auf deren gute Ergebnisse bei der Vergabe der Ausbildungsplätze Wert gelegt wird.

Welchen Schul-/Bildungsabschluss muss ich bei den von Sedus angebotenen Ausbildungsberufen mitbringen?

Je nach Berufswunsch oder Ausbildungsberuf sind entsprechende Schulabschlüsse erforderlich. Grundsätzlich begrüßen wir es, wenn du bereits eine Berufsschule im späteren Berufsfeld besucht hast. Daneben beginnen auch jedes Jahr bei uns Auszubildende, die uns über ihre gezeigten Schulleistungen und ihr soziales Engagement in der Freizeit überzeugten. Bitte informiere dich über die Anforderungen in den Ausbildungsberufen, wo du für jeden Beruf die notwendigen Voraussetzungen findest.

Wie viele Gesprächspartner nehmen am Vorstellungsgespräch teil?

In dem Vorstellungsgespräch lernst du deinen späteren Ausbilder bei Sedus und unsere Ausbildungsleiterin Ramona Labatzke (Dogern) oder Ausbildungsleiter Bernd Blomenröhr (Geseke) kennen.

 

 

Gibt es einen Bewerbungsschluss?

Bei Sedus gibt es keinen offiziellen Bewerbungsschluss. Die meisten Bewerbungen erreichen uns nach den Sommerferien im Zeitraum von September bis November. In dieser Zeit führen wir auch die ersten Vorstellungsgespräche. Sobald uns ein Bewerber überzeugt, bieten wir auch einen Ausbildungsvertrag an

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

Dein Bewerbungsanschreiben mit vollständiger Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Außerdem dein tabellarischer Lebenslauf mit Angabe deiner Schulabschlüsse, Berufserfahrung, ggf. Praktika, EVD-Kenntnisse, Sprachkenntnisse und Interessen sowie deine Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse,  Praktikumsnachweise und Zertifikate. (z. B. Sprachkenntnisse)

Gibt es eine Übernahmegarantie?

Prinzipiell bilden wir nach Bedarf aus, das heißt jeder hat die Möglichkeit übernommen zu werden. Wenn die schulischen und betrieblichen Leistungen passen, übernehmen wir unsere Auszubildenden garantiert für 6 Monate. In dieser Zeit hast du die Möglichkeit erste Berufserfahrung zu erwerben, um auf dem internen oder externen Arbeitsmarkt zusätzlich zu punkten.

Hast du noch Fragen?

Dann zögere nicht, mit uns in Kontakt zu treten.